header
Startseite

Entzug

23
Jan
2005

Entzug

Muh-Tiger | 23. Jan, 01:31

Klagen


Zum Abschluß des Tages, werde ich Aldi verklagen. Erst monatelanges Anfixen mit Dominosteinen und Lebkuchen. Und dann im Januar heisst es plötzlich, dass es beides nicht mehr geben würde weil Weihnachten ja vorbei wäre.

Sauerei das ganze. Mein Vorrat geht stark zur Neige und in ca. 2 Tagen bin ich Dominostein- und Lebkuchenfrei.

 

Noch 11 Monate bis Weihnachten und x Tage bis zur Wiedereinführung von Dominosteinen und Lebkuchen. Wird eine harte Zeit...

 

Tag #4730

19
Dez
2004

Entzug

Muh-Tiger | 19. Dez, 12:37

...


 

riesenblödsinnscheißidee...

 

 

 

Entzug

Muh-Tiger | 19. Dez, 10:51

noch`ne Nacht



Und noch eine in Schweiß gebadete Nacht. Die ersten 24 Stunden ohne Nikotin sind rum. Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen.
Ich frage mich grade warum ich mir das überhaupt antue. Eigentlich nur, weil ich ursprünglich zu faul war raus zu gehen und mir Kippen zu holen.
Aber bei genauerer Überlegung, was bringt es mir denn mit dem Rauchen aufzuhören??
Mit dem kaputten Knie und den lädierten Rücken ist es mir im Moment eh egal ob ich an Fitness dazu gewinne oder nicht. Wenn ich 10 Minuten laufen Penguinwalk ohne Valiumzufuhr durchstehe, dann ist das schon viel.
Impotenz? Ja nun ... interessiert einen als Dauersingle auch nicht so wirklich, oder!?
Frischeres Aussehen? Ohne Nikotinzufuhr sehe ich grade aus wie Frankensteins Monster und verhalte mich auch so.
Geld sparen? Das was ich an Geld für Kippen spare, hau ich gleich an Futter&Kaffee wieder zum Fenster raus. Bringt es also auch nicht so wirklich. Ich habe in den letzten 24 Stunden mehr Knabberzeugs gefuttert (inkl. Gummibärchen löffelweise) und mehr Kaffee getrunken als in den gesamten letzten 24 Jahren davor.

Was habe ich bis jetzt dazu gewonnen? Ich explodiere bei der kleinsten Kleinigkeit. War ich vorher an manchen Tagen schon ein wenig sensibel, so bin ich jetzt ein wandelndes Pulverfass mit brennender Lunte.
Ich habe Kopfschmerzen, bin ohne Ende müde, fühl mich einfach scheiße und kann mich auf nichts konzentrieren.

Ich geh jetzt erstmal duschen. Wenn danach nicht wenigstens eins dieser üblen Symptome weg ist, dann geh ich anschliessend Kippen kaufen. Mir doch egal.

Was das fürn Scheiß ist mit dem Rauchen aufzuhören, dass schreibt natürlich kein Schwanz auf die Kippenpackungen. Und wer behauptet das Nichtraucher länger leben, dann sollen die bitte schön auch mehr in die Rentenkasse einzahlen. Saugen ja auch länger daraus. Und in die Krankenkasse auch. Wenn die im Schnitt 20 Jahre älter werden, dann brauchen se auch 20 Jahre länger nen Zivi der ihnen den Arsch abputzt. Alles von meinen Geld, ja ne is kalr.
Während ich schon unterm Gras liege und fleissig Kosten spare, machen sich die Nichtraucher noch nen schönen 12. Frühling mit ihren Zivi....

 

Entzug

Muh-Tiger | 19. Dez, 00:46

Katastrophen & More



Gefühlte 315 Lichtjahre entfernt von jedem zivilisierten Leben, 397 Lichtjahre entfernt vom letzten erkennbaren Ansatz von Intilligenz, 1 Dimension weiter, gleich hinten Links neben der Parkuhr: Die nächste Katastrophe bahnt sich an. Es ist Sonntag morgen, 0:40 Uhr, und mir gehen die Joghurtgumms aus. Die Joghurtgumms!
Die Gummibärchen reichen noch ca. bis 8:00 oder 9:00 Uhr. Das Knabberzeugs noch bis ca. 7:00 Uhr. Die Nachbarn die ich anschreien bzw. meucheln könnte, reichen bis ca. 12:00 Uhr. Nachschub an Nachbran dürfte sich dann auch von alleine einstellen. Dauert allerdings eine Weile bis neue auftauchen. Das schafft aber ein wenig Luft um die Leichen zu entsorgen. Ich hoffe Erwin hilft mir dabei.

Eine Frage am Rande: Welche Drogen nimmt eigentlich der Moderator von "Taratata" ?? Das muss auf alle Fälle ein verdammt hartes Zeugs sein. Oder der ist auch auf Entzug.
Nachtrag:

Grade beim BlogWalken (also beim Durchschauen verschiedener Blogs) festgestellt:
  • das viele Blogs mal wieder verschwunden/verwaist/verwurschtelt sind.
    Notiz machen: Liste mit Blogs überarbeiten.
  • das einige Leute manchmal zu ... sind um ...
    Notiz machen: Bestimmte Blogs von der Empfehlungsliste streichen.
  • BlogWalken nicht wirklich Entzugserscheinungen mildert
    Notiz machen: Ach egal.

 

Tag #4730

18
Dez
2004

Entzug

Muh-Tiger | 18. Dez, 22:20

Später am Tag



Gefühlte 300 Jahre nach der letzten Zigarette: Heute morgen geduscht, grade eben noch in Schweiß gebadet und jetzt schon wieder vor dem PC. Ich habe beschlossen das es nicht wirklich cool ist in der Embrionalstellung zitternd in der Ecke zu liegen und sitze nun zitternd vor dem PC. Erwin bietet mir eine Hühnersuppe an, ich lehne dankend ab. Erwin grinst mich schon wieder so merkwürdig an. Der Typ ist mir nicht ganz geheuer, ich sollte ihn besser im Auge behalten.

Mal im Ernst: Ich habe vorhin ein kleines Nickerchen auf der Couch gemacht. Es schien mir besser dies zu tun als mich weiterhin der Wahnvorstellungen, ausgelöst durch den kalten Entzug, hinzugeben.
Das ich von D. (einer meiner übelsten Erinnerungen in Sachen Frauen) geträumt habe, kann ich noch nachvollziehen. Aber warum um Himmels Willen habe ich von "Neu Isenburg" geträumt ????
Gibt es diesen Ort überhaupt und wenn ja, wo liegt der?? Ich kenn den nicht, aber so real wie ich von Neu Isenburg geträumt habe, war ich wohl schon mal da. Na egal.

Was ich grade eben noch festgestellt habe: Seitdem ich Nichtraucher bin (höhöhöhö), habe ich wesentlich mehr Autorität. Als ich vorhin den Müll raus gebracht habe, reichte es vollkommen aus nur einmal kurz ein sattes "MACH DIE VERDAMMTE SCHEIß KIPPE AUS DU AR#@°#!!" quer über die Straße zu brüllen um zwei Jugendliche vom Rauchen abzuhalten.
Entweder ich sehe schon wirklich aus wie das uneheliche Kind von Marilon Manson und Hannibal Lector oder ich habe auf einmal wieder mehr Luft in den Lungen und bin dementsprechend Stimmgewaltig.

Ich tippe, mal so unter uns, auf die Geschichte mit den unehelich ...

 

Entzug

Muh-Tiger | 18. Dez, 14:40

... noch`n Mord ...



3 Liter Kaffee, 16 gedankenvirtuelle Nachbarschaftsmorde, 704 Gummibärchen, 2.034 eigenfüssig gelaufene Laminatmeter, 50.458 mal die Erzeugen (weiblich wie männlich) verflucht, 105.679 mal den Entdecker der Tabakpflanze zur Hölle gewünscht, 1 verbratene DVD, 2 in die Wand geschraubte Schrauben, 3 frisch abgewaschene Teller, 4 Ideen was ich mir zu Essen machen kann …

… und kein verfluchtes Weib in der Nähe das bereit wäre mir die Entzugssymptome von den Lippen wegzuknutschen …

…1 Grashalm, 2 Grashalme, 3 Grashalme, 4 Grashalme, 5 Grashalme, …


Nachtrag:

Kann mir einer sagen ob und wenn ja, wann die Entzugserscheinungen so langsam abnehmen??
Ich mein, ich kann doch nicht auf immer und ewig rumlaufen wie ein Serienmörder beim Freigang.
Mein Nachbar ist der erste der sich nicht mehr vor die Tür traut. Gut, ich hätte das Messer in der Schublade lassen können. Ich hätte ihn vielleicht auch nicht so anbrüllen sollen. Vielleicht war das Anbrüllen aber doch nötig, der Lautstärke nach zu urteilen in der er seine "Musik" gehört hat.
Na nicht wirklich wichtig. Egal eigentlich. Der steht jetzt noch hinter seiner Tür. Mit den Zucken in den Augen, dem Schweiß auf der Stirn, dem Telefonhörer in der Hand, die "11" schon gewählt damit er nur noch die "0" drücken und seine Adresse sowie ein leises "hilfe" stammeln muss. Der hat nen Knall. Der tickt nimmer ganz sauebr. Das will ich jetzt mal erwähnen. Ich hab den wirklich nur einmal ganz kurz angeschrien. Mag sein das er sich erschreckt hatte als ich ihm mit dem großen Küchenmesser vor der Nase rumgewedelt habe. Aber ich wusste ja nicht ob er der deutschen Sprache mächtig ist, da wollte ich auf Nummer sicher gehen und habe meine Worte mit deutlichen Gesten unterstrichen. Ich denke meine Botschaft ist angekommen. Bis jetzt kein Mucks mehr von oben.
Warten wir ab.

 

Entzug

Muh-Tiger | 18. Dez, 12:39

Das ging aber schnell ...


Ich fress Gummibärchen das sich die Balken biegen und es schon lange jenseits von Gut&Böse ist!
Ich will eine gottverdammte Kippe. Jetzt! Sofort!
Und nein! Ich bin im Augenblick wenig Stressresistent...

Nachtrag:

In Gedanken meinen Nachbarn so 7-8 mal umgebracht. Jedesmal indem ich ihm seine verschissene Hifi-Anlage inkl. Lautsprechern abwechselnd mal oral, mal rektal bis zum Anschlag eingeführt habe. Nach dem Einführen habe ich ihm dann die verschissenen 800 Watt spüren lassen. Bei der rektalen Version sah das besonders lustig aus. Erinnert mich an das Duracellhäschen.

Notiz Nr. 1: In die 5. Etage umziehen. Wenn ich den Nachbarn auf der Treppe treffe, nicht grüßen. Einfach wortlos runter schubbsen.

Notiz Nr. 2:
Aspirin besorgen. Wahlweise Valium oder Speed. Je nachdem was der Farbige am Hauptbahnhof im Angebot hat. Anschliessend ihn die lange Treppe zur U-Bahnstation runter schubbsen. Er kann zwar nichts für all das, es wird aber meine Nerven beruhigen. Netter Nebeneffekt: Spuren verwischen und Geld sparen.

 

Tag #4730

Blogbuttons

I M P R E S S U M

Get FireFox Get Thunderbird


Creative Commons-Lizenzvertrag
Die Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Suche

 

Stats by Net-Counter
Aldi-Content
Entzug
Frau Schmitt
Grenzgeniale Geschaeftsideen
Insider
Interne Notizen
Kreisverkehrlyrik
Mitmachquatsch
Moblogging
MorbidTales
Musikalisch
Outsider
Sinnfreie Bemerkungen
Spyglass
Suchbegriffe aus den Referrern
Technikkram
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren