header
Startseite

27
Feb
2005

Mein Weblog & Ich


"Hallo"

 

 

"Hallo du"

 

 

"Hm? Was? Wie? Wo?"

"Ja du, dich meine ich"

"Bitte was? Wer spricht denn da?"
"Ich bin's. Dein Weblog"

"WAH!?"
"Hey! Ganz ruhig bleiben. Ich bin's doch nur. Dein Weblog."

"Wer versucht denn jetzt schon wieder mich zu verarschen?"
"Verarschen? Warum? Wie kommst du denn auf so was? Ich will dich doch nicht verarschen. Ich bin's doch, dein heiß geliebtes Weblog"

"Ach ja klar. Mein Weblog. Es spricht zu mir!?"
"Warum nicht?"

"Weblogs sprechen nicht. So."
"Ich tue es aber"

"Seit wann?"
"Seit jetzt"

"Aha. Und was bewegt dich auf einmal mit mir zu reden?"
"Na da sind so ein paar Sachen die mich stören"

"Mich stören auch so viele Sachen. Aber das weißt du ja. Ich hab's dir ja anvertraut"
"Ja, ich weiß was dich so alles bedrückt."

"Das du mir das ja niemandem weiter erzählst!"
"Ich bin ein Weblog. Wozu sollte ich sonst dienen, als das ich das, was du mir anvertraut hast, anderen zu zeigen?"

"Ja, das ist eine gute Frage. Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht..."
"Worüber hast du noch nicht nachgedacht?"

"Warum ich blogge."
"Ach ja. Die große allumfassende Frage: Warum blogge ich."

"Würdest du auch ein Weblog führen wenn du könntest? Und wenn ja, warum?"
"Wenn ich KÖNNTE? Ich KANN! Ich bin ein Weblog, warum sollte ich nicht bloggen können? Ich kenne sehr viele andere Weblogs, ich sehe viel, komme viel rum und stehe mit vielen anderen Weblogs in Kontakt. Ich könnte wenn ich wollte"

"Also tust du es?"
"Was?"

"Selber bloggen. Ich habe also ein Weblog das selber bloggt!?"
"Nein"

"Warum nicht?"
"Wegen den Sachen"

"Welchen Sachen?"
"Die, die mich stören"

"Und die da wären?"
"Diese ständige Kritik von wegen Anspruch, Qualität und journalistischem Hintergrund"

"Du würdest also nur dann bloggen, wenn du ein qualitativ hochwertiges Weblog mit journalistischem Anspruch führen könntest?"
"Nein, ich blogge nicht WEIL man von mir erwartet dass ich ein qualitativ hochwertiges Weblog mit journalistischem Anspruch führen soll. Ich kann es aber nicht, deswegen tue ich es auch nicht."

"Wer sagt das?"
"Die Medien"

"Welche Medien?"
"Na die Konkurrenz"

"Du ... ich meine wir ... also du als Weblog und ich als Blogger haben Konkurrenz? Du meinst die ganzen anderen Blogs?"
"Nein, die anderen Blogs sind doch OK. Wir sind doch zum größten Teil miteinander befreundet. Und die die ich nicht kenne, die interessieren mich nicht. Man lebt halt in friedlicher Koexistenz"

"Und wer ist dann die Konkurrenz?"
"Die Medien"

"Das sagtest du schon"
"Na also, was fragst du dann noch? Bist heute aber wieder schwer von Begriff, was!?"

"Welche Medien denn? Wer interessiert sich denn für Weblogs? Außer die, die sie lesen? Und werd mal nicht frech, sonst wirst du ganz schnell deaktiviert!"
"'Tschuldigung. Na die Zeitungen. Und das Fernsehen. Manchmal auch ein Radiosender."

"Aha. Die sind also die Konkurrenz!?"
"Nicht für mich"

"Wie jetzt? Die sind die Konkurrenz aber nicht für dich? Wer konkurriert denn hier mit wem?"
"Na die Zeitungen schreiben doch immer, dass Blogger ihre Artikel nicht richtig recherchieren. Und im Fernsehen war doch auch schon mal ein Bericht das Blogger nur Unsinn verbreiten"

"Und deswegen sind Blogger nun die Konkurrenten zu..."
"... Fernsehen und Zeitungen. Manchmal auch zu Radio. Aber zu denen nicht so sehr."

"Könntest du mir das mal bitte genauer erklären was du meinst"
"Na überleg doch mal. Die Zeitungen kritisieren doch immer das Weblogs so schlecht recherchiert sind. Wer sollte denn dein eigenes Leben, das was du so alles erlebst, was dich beschäftigt, das was DEINE Meinung, deine ganz PERSÖNLICHE Meinung bildet, wer sollte das besser recherchieren als du selber?"

"Na die Bild bestimmt nicht. Obwohl der würde ich ja fast alles zutrauen"
"Stimmt. Da ist absolut nichts dran an dem was die Zeitungen so schreiben. Alles hohler Blödsinn. Du machst doch hier keine Online-Zeitung, oder!?"

"Ne, habe ich nicht vor. Warum auch, gibt ja schon genug von dem Kram. Nur was die immer schreiben ist auch nicht alles so koscha. Da ist auch viel Banane dran und drin."
"Ja eben. Die stört das, dass du keine Zeitung mehr liest, sondern viel mehr Weblogs. Da kannst du dir ja auch alle wichtigen Informationen holen ohne dir ständig die Papierausgabe kaufen zu müssen"

"Also wollen die Zeitungen, dass ich mir wieder die Papierausgabe kaufe. Warum eigentlich WIEDER? Ich habe doch noch nie alle Zeitungen dieser Welt gekauft. Die, die über Weblogs schreiben sowieso noch nie."
"Na die haben ja auch noch einen anderen Grund dafür Weblogs schlecht zu machen"

"Und der wäre?"
"Die Blogger lesen die Artikel der Journalisten. Aber die lesen die nicht nur, die schreiben auch wenn da was nicht stimmt."

"Ist doch schön. Muss man nicht mehr jeden Müll glauben der so geschrieben wird."
"Genau! Die Journalisten haben Angst um ihre Vormachtstellung als Meinungsmacher und Informanten des Volkes"

"Du meinst ..."
"Ja. Sie haben Angst. Angst dass man nun merkt wie schlecht sie eigentlich selber sind. Wie schlecht sie arbeiten, wie schlecht sie schreiben und wie schlecht sie recherchieren"

"Und deswegen machen die Journalisten in Zeitungen und TV Front gegen Weblogs?"
"Stell dir mal vor, eine große deutsche Zeitung würde von, sagen wir mal, 10 Bloggern täglich 'kontrolliert'. Die müssten sich jetzt aber mächtig ins Zeug legen damit nicht jeder zweite Artikel als Zeitungsente enttarnt wird. Glaubst du wirklich das die Anzeigenkunden noch in einer Zeitung inserieren, in der hauptsächlich nur Unsinn drin steht?"

"Bestimmt nicht. Obwohl die Bildzeitung lebt ja auch nicht grade schlecht, oder!?"
"Das mag wohl sein. Aber die Bildzeitung hat ja auch offiziell keinen journalistischen Anspruch. Die wollen doch nur Sex, Sport und Schlagzeilen. Die drei großen S"

"Und die, sagen wir mal, Süddeutsche Zeitung will das nicht?"
"Um Gottes Willen! Die SZ ist doch ein 'seriöses' Blatt. Die würden doch niemals die drei großen S befolgen. Für die zählt doch nur IPK"

"IPK?"
"Information, Politik, Kultur"

"Was wäre denn so schlimm wen aus IPK, 3S werden würde?"
"Das würde die Leser stören"

"Na und? Dann lesen halt andere Leser die neue SZ mit den 3S"
"Die Leute, die lieber die 3S lesen, die lesen schon die Bildzeitung. Oder den Express oder ein anderes Boulevardblatt"

"Und was machen die Ex-SZ-Leser?"
"Die lesen dann, sagen wir mal, Weblogs"

"Und die Journalisten der SZ..."
"... sind dann arbeitslos. Oder schreiben selber Weblogs"

"Aber für Weblogs bekommt man a) kein Geld und b) ein schlechter Journalist kann kein gutes Weblog machen"
"Deswegen versuchen die schlechten Journalisten ja auch lieber mit schlechter Kritik die Weblogs nieder zu machen."

"Und stört MICH das?"
"Ich denke nicht"

"Eben. Es geht mir meilenweit am Popo vorbei. Denn ich schreibe ja keine Zeitung, ich bin kein Journalist und ... ach was diskutier ich überhaupt über den Mist?"
"Dich stört es also nicht das du schlecht recherchierte, übel geschriebene und sinnfreie Artikel in dein Weblog schreibst?"

"Nicht die Bohne. Mein Blog soll mir Spaß machen. Das ist für mich das wichtigste. Und wenn es keinen Spaß mehr macht, dann mache ich halt eine Pause. Aber ich werde doch nicht auf Biegen und Brechen hier journalistische Artikel schreiben und um den Purlitzerpreis buhlen"
"Dann ist ja gut"

"Sag mal, was laberst du mich eigentlich so schräg von der Seite an? Hast du was? Ist was los?"
"Nein, nichts. Alles OK."

"Ach ja. Und deswegen fängst du auf einmal an mit mir zu reden? Spuck schon aus, was ist los?"
"Na ja ... ich hatte nur Angst das du dich vielleicht von diesen Geschreibsel in den Zeitungen und den anderen Medien beeindrucken lässt. Und dann womöglich noch mit dem Bloggen aufhörst weil deine Artikel nicht den Ansprüchen genügen. Ja gar schlecht recherchiert sind oder so"

"HALLO???? Was diese Tintensäufer und Buchstabenakrobatiker schreiben und denken ist mir so was von schnurzpiepegal, das glaubst du gar nicht. Die sollen sich mal selber an die schmutzige Nase packen, bevor sie anderen vorwerfen irgendeinen sinnfreien Mist zu verbreiten!"
"Also interessiert dich das nicht was so ein Schreiberling aus Niemandshausen über Weblogs in der Zeitung schreibt?"

"Ich sag dir jetzt mal eins, und das kannst du dir hinter deinen kunterbunten Header schreiben, mein liebes Weblog: Wenn ich noch einmal irgendwas über Anspruch, Qualität oder journalistischen Wasweißichnichtwas in Zusammenhang mit Weblogs lese oder höre, dann werde ich zum Journalistenmassenmörder. Dann können die sich eine neue Generation von Journalisten ranziehen. Vielleicht machen sie es dann ja mal besser. Die, die sie jetzt haben, die kannste alle in die Tonne kloppen. Der Länge nach und Quergestreift. So. Punkt. Ende der Diskussion"
"Da bin ich jetzt aber erleichtert..."

 

 

"Übrigens: Ich habe kein kunterbunten Header hinter den ich mir was schreiben könnte. Du warst beim Designen zu faul für so was."

"Deaktivieren, wo deaktiviert man noch schnell das Blog? Na da war doch so ein Button ...."

 

Trackback URL:
http://muhtiger.twoday.net/stories/543345/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

synopso.twoday.net - 4. Mrz, 14:11

der koma82005

elle f [weiter]
Idoru - 27. Feb, 18:53

ich hab da mal

ein buch gelesen, exegesis von jemandem mit dem klingenden namen astro teller, da hat ein computer mit seinem benutzer gechattet - das war in etwa auch so. =)

Synopso - 28. Feb, 10:00

wunderbar

sehr schön herr muh.

mich hat es spontan an walter moers erinnert.

dori - 2. Mrz, 13:26

Endlich..

Endich wissen wir also, warum weblogs eigentlich NICHT sprechen können, und dies auch nicht sollten! Danke, muh!

Tag #4727

Blogbuttons

I M P R E S S U M

Get FireFox Get Thunderbird


Creative Commons-Lizenzvertrag
Die Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Suche

 

Stats by Net-Counter
Aldi-Content
Entzug
Frau Schmitt
Grenzgeniale Geschaeftsideen
Insider
Interne Notizen
Kreisverkehrlyrik
Mitmachquatsch
Moblogging
MorbidTales
Musikalisch
Outsider
Sinnfreie Bemerkungen
Spyglass
Suchbegriffe aus den Referrern
Technikkram
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren